Am 26.09.2021 wurde Reto Jakob als Gemeindepräsident von Steffisburg gewählt. 
Liebe Steffisburgerinnen, liebe Steffisburger

Es freut mich, dass ich, Reto Jakob, zum neuen Gemeindepräsident von Steffisburg gewählt wurde. Die Wahl im ersten Wahlgang erfüllt mich mit Freude; gleichzeitig habe ich aber Respekt vor der grossen Aufgabe. Ich danke allen, welche mich unterstützt und gewählt haben. Ich will Gemeindepräsident für alle Steffisburgerinnen und Steffisburger sein: meine Wählerinnen und Wähler, diejenigen, welche Reto Neuhaus oder Koni Moser gewählt haben, die Nichtwählerinnen und Nichtwähler und auch all diejenigen, die nicht oder noch nicht wählen durften. Ich werde mich einsetzen: für Sie und für die Zukunft von Steffisburg!

Unser Dorf ist einmalig schön. Familien fühlen sich hier wohl und Firmen haben gute Bedingungen an der Schnittstelle zwischen Berner Oberland und Bern. Das soll so bleiben. Steffisburg muss den dörflichen Charakter beibehalten – aber ohne Stillstand. Wie sich Steffisburg weiterentwickelt, hängt von Ihnen ab. Bringen Sie sich ein! Suchen Sie den Kontakt zur Politik! 

Gemeinsam mit allen Steffisburgerinnen und Steffisburgern will ich mich auf den Weg machen und die Zukunft mitgestalten. 

Sie wollen mehr über mich wissen? /ueber-mich

Sie wollen mich kontaktieren? /kontakt

image-8048221-02A11W3B.jpg

lost zue

Politiker hören am liebsten sich selbst zu! 

Als Musiker bin ich es gewohnt, auf andere zu hören und sensibel auf die Umwelt zu reagieren. Unterschiedliche Sichtweisen ergänzen meinen Standpunkt.

image-8048221-02A11W3B.jpg

dänkt vorus

Welche Ziele und welchen Spielraum haben wir? Gibt es immer "die richtige Lösung"?

Ich analysiere gerne und suche mit Betroffenen konstruktive Lösungen. Ich will sowohl das Erbe früherer Generationen weiter pflegen, als auch Handlungsmöglichkeiten für unsere Kinder  offen halten.

image-8048221-02A11W3B.jpg

setzt um

Zuhören und Denken ist ja gut, aber es muss dann auch etwas passieren.

Ich packe gerne konkret an – am liebsten zusammen mit anderen. Einer Entscheidung müssen Taten folgen. Politik ist ein Dienst an der Gesellschaft und kein Selbstzweck.